Hilft die Hundekrankengymnastik wirklich?

Ja - und nur staatlich geprüfte Physiotherapeuten/innen mit dreijähriger gesetzlich geregelter Ausbildung sind berechtigt, nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung Tierphysiotherapeut -Fachrichtung Hund, den Zusatz "Anerkannte/r Tierphysiotherapeut/in des Deutschen Verbandes für Physiotherapie (ZVK) e.V." zu führen.

Die Weiterbildung wurde in Kooperation mit dem einzigen staatlich anerkannten Ausbildungsträger in Tierphysiotherapie, dem Cursuscentrum Dierverzorging in Barneveld in den Niederlanden, entwickelt. So entspricht die Ausbildung auch internationalen Standards.

Das Deutsche Heilmittelwerbegesetz lässt nur eingeschränkte Darlegungen zu, sodass weder Hundebesitzer noch 4-Beiner sich hier zum Behandlungserfolg äußern dürfen.

Meine langjährige Erfahrung als Krankengymnastin in der Humanphysiotherapie und die Ausbildung in der Tierphysiotherapie kommen dem Hund zugute.